Brand
Hoher Schaden bei Brand in Füssener Gasthof

Sachschaden in sechsstelliger Höhe ist gestern Morgen in Füssen entstanden, als der Anbau eines Gasthofs in Flammen aufging. Als die Einsatzkräfte eintrafen, brannte die Holzkonstruktion bereits lichterloh. Einige dort gelagerte Gasflaschen beschleunigten die Ausbreitung des Feuers zusätzlich. Nach Polizeiangaben konnten die Feuerwehren aus Füssen, Schwangau und Hopfen mit insgesamt 70 Männern ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Hauptgebäude verhindern. Durch die starke Rauchentwicklung wurde dieses jedoch ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.

Um eine Gefährdung der Gäste und Angestellten des Hotel auszuschließen, mussten diese das Gebäude verlassen. Auch 36 Bewohner und Beschäftigte einer angrenzenden Seniorenwohnanlage wurden vorübergehend in einer nahegelegenen Betreuungseinrichtung untergebracht. Die Polizei geht davon aus, dass der Brand durch fahrlässiges Entsorgen heißer Asche entstanden ist.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen