Trachtler
«Historischer Erfolg» für die Lobachtaler - Beim Preisplatteln so gut wie selten

«Geschichtsträchtige Ereignisse sind geschehen»: Mit diesen Worten berichtete Schriftführerin Alexandra Weber in amüsanter Weise bei der Jahresversammlung des Trachtenvereins «D Lobachtaler» Seeg über den großen Erfolg beim Preisplatteln in Schwangau. Spannend, fast nicht auszuhalten sei es gewesen, als Walter Sirch, der Vorsitzendes des Oberen Lechgau-Verbandes, die vorderen Plätze verkündigte. «Wir erreichten in der Gruppe den dritten Platz mit 113,25 Punkten, Haltung 46,5», berichtete Alexandra Weber: «Endlich - alle Anspannung fiel von uns ab, der Tag war gerettet und die ganzen Anstrengungen und Entbehrungen vergessen. Ein Traumergebnis!»

Hier setzte begeisterter Beifall ein und alle waren stolz auf dieses hervorragende Ergebnis. Aufgrund der guten Platzierung in der Einzelwertung beim Aktiv-Preisplatteln sind heuer vier Seeger in der Gaugruppe vertreten, was ein grandioser, noch nie da gewesener Erfolg ist. Auch beim VG-Preisplatteln in der Waldhalla in Wald war die Jugend sehr erfolgreich. Sie belegten den hervorragenden ersten Platz.

170 Zugteilnehmer

In seiner Begrüßungsrede hatte Vorsitzender Franz Fichtl zuvor auf ein ereignisreiches Vereinsjahr mit vielen Aktivitäten zurückgeblickt. Das Aufstellen des Maibaums ging glatt über die Bühne und er dankte für die hervorragende Kameradschaft und den vielen Helfern und den Spendern. Erfreulich sei das Gaufest in Roßhaupten abgelaufen. Mit 170 Zugteilnehmern erreichten die Seeger den dritten Platz beim Meistpreis im Gau (Preis für die meisten Teilnehmer beim Umzug).

Theaterwart Hubert Frühholz berichtete, dass das Theaterstück «Heiße Zeiten» sehr gut ankam. Er dankte allen Mitwirkenden. Weiter ließ er die vergangenen zehn Jahre seines Wirkens als Musikwart Revue passieren.

Die Neuwahlen brachten Änderungen: Christina Angerer ersetzt als zweite Kassierin Sina Baur. Neuer zweiter Vorplattler ist Daniel Lux, der Johannes Blochum nachfolgt. Zweiter Jugendleiter Thomas Waldmann löst Markus Stich ab, Vereinsföhl Daniela Köhler löst Claudia Waldmann ab und schließlich folgt als zweite Vereinsföhl Sabrina Fichtl auf Daniela Köhler.

Das Bild, das Künstler Willi Vogel speziell für die Theaterdeko gemalt hatte, wurde nach den Aufführungen für 112 Euro versteigert. Der Verein stockte auf 250 Euro auf und übergab das Geld Pfarrer Alois Linder für die Außenrenovierung der Kirche.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen