Theater
Heiter-besinnliche Geschichte: Premiere in Hopfen am See

Am Freitag, 10. Mai, um 20 Uhr, öffnet sich der Vorhang von Uli Pickls Hopfenseebühne zur Premiere. Die Hopfenseebühne erlebt in diesem Jahr bereits ihre 16. Spielzeit. Nun steht ein heiter-besinnliches Stück auf dem Programm, das bereits 2005 mit großen Erfolg auf dem Spielplan stand.

Schon damals hatte Pickl, der erneut die Hauptrolle übernimmt, gesagt: 'Dieses außergewöhnliche Stück werde ich irgendwann nochmals spielen.' Ein Stück, das nachdenken und trotzdem dem Humor seinen Platz lässt und von dem die Autorin Ulla Kling sagt: 'Viele meiner Stücke schaut man an und vergisst sie wieder, aber 'Lenz, wo bleibst denn?' vergisst man nicht.'

Mit seiner lieben Frau Theres (Manuela Guggemos) und der erwachsenen attraktiven Tochter Hanni (Myrijam Paulick) führt der Bauer Lenz (Uli Pickl) ein bescheidenes, doch zufriedenes Leben. Allerdings ist das Verhältnis von Lenz zu seinem reich gewordenen Bruder, Ambros (Gottfried Schmid-Lindner) gestört. Hier treffen zwei Dickschädel aufeinander, die keine Bereitschaft zeigen, sich endlich zu versöhnen.

Plötzlich bricht das Unglück über den Hof herein, Lenz hat einen schweren Unfall. Nun befindet sich der Bauer in der Phase zwischen Leben und Tod. In dem für ihn nicht begreifbaren Zustand kann Lenz an den Szenen teilnehmen, die sich in seiner Stube abspielen und darüber in den Gesprächen mit 'Der Stimme von oben' (Max Fischer) räsonieren. Für Heiterkeit ist gesorgt, weil sich Lenz in komischer Weise einmischen möchte und gegenüber den drei Besuchern auf dem Hof (Franziska Wüst, Andreas Mayr und Werner Hacker) typisch menschliche Reaktionen zeigt.

In der Neuinszenierung kann Uli Pickl wieder auf die markante Stimme von Max Fischer vertrauen, alle anderen Rollen sind neu besetzt. 'Unsere größere Bühnenerfahrung, neue Spieler und die musikalische Begleitung der Aufführungen durch Harfe oder Zither dürften Interesse für die Neuinszenierung wecken', glaubt Fischer. Termine im Mai sind jeweils ab 20 Uhr im Haus Hopfensee: Mittwoch 15. und 29. Mai. Weitere Termine, Karten und Informationen gibt es unter www.haus-hopfensee.de.

Autor:

Redaktion extra aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019