Drogen
Harte Worte eines Ex-Junkies an der Mittelschule Pfronten

'Drogen sind kein Spiel mit dem Feuer. Drogen sind das Spiel mit dem Tod.' Es sind teils harte Worte, die der Sozialpädagoge und Ex-Junkie Wolfgang Kiehl wählt, als er die Kinder und Jugendlichen der Mittelschule Pfronten über Drogen aufklärt.

Er hielt seinen Vortrag dort auf Einladung der Jugendsozialarbeiterin der Schule, Jane Geisenhof. Sie wollte damit den Schülern die Möglichkeit geben, sich aus erster Hand zu informieren. Und Kiehl weiß, wovon er spricht. Der Sozialpädagoge war selbst abhängig und ist glaubwürdig, wenn er von seinem Lebensweg erzählt.

Er beginnt mit der Aussage es gibt keine weichen oder harten Drogen – auch Alkohol ist eine Droge, obwohl er legal ist. Er erzählt von seinen Problemen, die viele Jugendliche heute ebenfalls haben. Es sind Probleme in der Schule, zu Hause mit dem Vater. Mit 15 Jahren bricht er die Schule ab, beginnt eine Ausbildung.

In dem Betrieb lernte er übermäßigen Alkoholkonsum kennen. 'Es wurde zu jeder Gelegenheit gesoffen und es fand sich immer ein Anlass. Ich wollte dazugehören, deshalb hab ich mitgemacht', so Kiehl.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung (Füssen) vom 22.11.2014.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019