Eröffnung
Hanfwerke neu entdecken

Das ehemalige Gelände der Hanfwerke präsentiert sich am kommenden Wochenende mit Tagen der offenen Tür. Zusätzlich gibt es auch einen neuen Namen – den Magnuspark.

Seit einigen Jahren haben sich immer mehr kleine Unternehmer in den ehemaligen Hanfwerken angesiedelt: Handwerker, Künstler, Selbstständige, Firmen und noch viel mehr. Unter dem Titel 'Parkour 01' präsentieren sich Kunst, Handwerk, Dienstleistung und Skater in der Mühlbachgasse 2 bis 4 in Füssen.

Am Samstag und Sonntag kann man von 12 bis 18 Uhr durch das Gelände schlendern und in einzelne Werkstätten und Räume schauen. Dazu gibt es ein Rahmenprogramm mit Musik, Getränken und Brotzeit. Die Besucher sollten am Eingang zum Gelände den Flyer als Wegweiser mitnehmen und können dann eine 'Parkour' durch das Gelände unternehmen.

AufstrebendeGemeinschaft

'Es ist sehr spannend, wie sich die Hanfwerke in den vergangenen Jahren entwickelt haben. Und es wird sich sicher in den nächsten Jahren noch vieles tun', so Mitorganisator Oliver Blaum. 'Wir wollen die Leute einladen, die Füssener Hanfwerke neu zu entdecken. Besuchen Sie die ehemaligen Hanfwerke und erhalten Sie einen Einblick in die aufstrebende Gemeinschaft von Künstlern, Handwerkern und Dienstleistern der verschiedenen Branche'.

Begonnen hat die Geschichte der Hanfwerke 1864 mit der offiziellen Geschäftseröffnung der 'Sailerwarenfabrik'. Daraus wurden später die Hanfwerke und zum Schluss die Füssener Textil AG. 2009 endete die Ära der Textilindustrie in Füssen. Übrig blieb ein riesiges Gelände, das seitdem Zug und Zug wieder mit Leben erfüllt wird

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ