Vilsaufweitung
Gutes Wetter unterstützt Ausbau der Vils

Das schöne sowie trockene Herbstwetter der vergangenen Wochen ist dem Vilsausbau in Pfronten zum Hochwasserschutz entgegengekommen, so Gerhard Mayer von der Flussmeisterstelle in Füssen. Nachdem der Bauabschnitt I ganz im Süden mittlerweile fast komplett abgeschlossen ist, ist derzeit der vorgezogene Bauabschnitt IV in Arbeit. Er erstreckt sich von der Überleitung zur Faulen Ach bis zur Straßenbrücke der B 309 auf einer Flussstrecke von 550 Metern Länge.

In diesem Abschnitt wurde die Vils um bis zu zehn Meter aufgeweitet und die Uferböschungen mit Wasserbausteinen auf beiden Seiten neu gestaltet und gesichert. Wenn der Winter kommt, werden die Arbeiten in diesem Abschnitt bis voraussichtlich April unterbrochen. Unter anderem stehen noch die Absenkung der Gewässersohle mit Einbau von Sohlschwellen und Störsteinen auf dem Programm.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen