Neubau
Grundstein für exklusives Hotelensemble in Hohenschwangau gelegt

Im Beisein des Oberhauptes des Hauses Wittelbach, Franz Herzog von Bayern, ist der Grundstein für ein exklusives Hotelensemble in Hohenschwangau gelegt worden.

Der Wittelsbacher Ausgleichsfonds (WAF) verbindet dort seine Traditionshäuser Alpenrose, Jägerhaus und Schlosshotel Lisl mit Neubauten zu einem neuen Hotel. Das soll Anfang 2019 in Betrieb gehen und über 137 Zimmer, ein Tagungszentrum und vier Restaurants verfügen. Für Michael Kuemmerle, der Vorsitzenden der WAF-Geschäftsführung, ist das Projekt ein neuer Wachstumsmotor für die Tourismuswirtschaft in der Region.

Warum ein anderer Bauherr in Hohenschwangau nie zum Zuge gekommen wäre, lesen Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 05.05.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen