Lebensmittel
Gestiegene Gemüsepreise: Wochenmarktkunden in Füssen bevorzugen deutsche Produkte

Ernteausfälle durch Kälteeinbrüche in Südeuropa beeinflussen die Gemüsepreise auch auf dem Füssener Wochenmarkt. Ein Kopfsalat kostet da mittlerweile schon einmal 2,59 Euro und ein Kilogramm Clementinen aus Spanien fünf Euro.

Deswegen kaufen Markus Völkels Kunden zurzeit 'mehr deutsche Produkte und Lagergemüse', erzählt er. Die Nachfrage nach Salat, Gurken und Tomaten aus Italien oder Spanien ist zurückgegangen, beobachtet auch ein anderer Händler. Einige Kunden auf dem Wochenmarkt halten aber auch aus Überzeugung Ausschau nach heimischen Produkten. 'Obst und Gemüse aus Holland, Italien und Spanien muss ich nicht unbedingt haben', sagt zum Beispiel Wolfgang Trefz. Immerhin wolle er einheimische Produzenten unterstützen.

Wo die Wochenmarkt-Kunden dann doch eine Ausnahme machen, lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 01.03.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen