Wanderausstellung
Geschichte und Geschichten des Löwen: Das Symbol- und Wappentier Bayerns im Füssener Barockkloster

Er steht für Kraft und Wehrhaftigkeit, eine Herrscherfamilie oder gleich ein ganzes Land. Er symbolisiert das personifizierte Böse, wird als Haustier gehalten, macht, wenn er bezwungen ist, starke Männer zu Halbgöttern und ziert Öfen als Symbol für das Hitzige. <%IMG id='1609993'%>

In all diesen Formen und Funktionen ist der Löwe in der Wanderausstellung 'Gut gebrüllt – Löwen aus Bayerns Schlössern und Burgen' des Heimatministeriums zu sehen und zu erleben. Sie ist nun im Museum der Stadt Füssen und damit erstmals in Schwaben zu sehen.

Der Standort ist wohl gewählt, liegt er doch nur einen Katzensprung vom wohl am meisten, wenn auch meist unbewusst fotografierten Löwen der Welt. Den ließ König Ludwig II. einst am Giebel von Schloss Neuschwanstein anbringen.

Die Ausstellung ist bis 13. November täglich, außer montags, von 11 bis 17 Uhr im Barockkloster St. Mang in Füssen zu sehen. Der Eintritt: sechs Euro, ermäßigt vier Euro, Schulklassen sind frei.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen