Special Fasching im Allgäu SPECIAL

Körperverletzung
Gericht: Füssener Faschingstumult hat Nachspiel

Was im vergangenen Jahr als feuchtfröhliche Faschingsfeier in einem Füssener Lokal begonnen hatte, endete in einem nächtlichen Tumult mit mehreren Personen. Einer der Beteiligten - er soll damals einem australischen Besucher ins Gesicht geschlagen haben - musste sich jetzt wegen vorsätzlicher Körperverletzung vor dem Kaufbeurer Amtsgericht verantworten.

<%IMG id="572341" title="Illustrationsfoto zum Thema Gewalt"%>In seiner Aussage vor Gericht hatte der Angeklagte den Vorwurf entschieden bestritten und behauptet, die gegnerische Partei wolle 'nur den Spieß umdrehen und mir eins reinwürgen' – und zwar deshalb, weil er einen einheimischen Begleiter des Australiers wegen Körperverletzung angezeigt habe. Der Ostallgäuer habe ihm damals ins Gesicht geschlagen und das Jochbein gebrochen. Das Verfahren gegen den 23-Jährigen war eingestellt worden.

Weitere Hintergründe zur Tat und dem Urteil des Kaufbeurer Amtsgerichts finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 30. Januar 2013 (Seite 25).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen