Leitung
Generationswechsel bei der Füssener Bergwacht: Martin Steiner bekommt nach 16 Jahren einen Nachfolger

Er hat das größte Projekt der Füssener Bergwacht erfolgreich auf den Weg gebracht, jetzt hat er beruhigt den Hut nehmen können: Wenige Wochen vor der Inbetriebnahme der neuen Rettungswache in Füssen hat Martin Steiner bei der Jahresversammlung in Schwangau nicht mehr für das Amt des Bereitschaftsleiters kandidiert.

'Nach 16 Jahren ist es Zeit, dass ein Jüngerer nachkommt. Sonst schleift sich das ein', sagte Steiner auf Nachfrage. Sein Nachfolger wurde am Freitagabend der bisherige Stellvertreter Hannes Bruckdorfer.

'Der kennt sich scho aus' – aus dem Mund des manchmal etwas wortkargen Steiner ist das schon fast eine Lobpreisung.

Wie es um die Finanzierung der Bergrettungswache steht und zu wie vielen Einsätzen die Bergwacht Füssen 2016 ausrücken musste, lesen Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 13.03.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen