Enthüllung
Gedenktafel für Roman Anton Boos

Am 200. Todestag von Roman Anton Boos, dem 19. Dezember, wurde am Geburtshaus des großen Bildhauers im Roßhauptener Weiler Bischofswang eine Gedenktafel enthüllt. Der ehemals kurfürstliche Hofbildhauer kam dort am 28. Februar 1733 als Sohn des Bauern Joseph Boos und dessen Ehefrau Katharina zur Welt. Die Gedenktafel, die auf Initiative von Pankraz Walk und dem Museumsverein Roßhaupten entstand, soll an einen der drei berühmtesten Söhne der Gemeinde neben dem Lautenbauer Caspar Tieffenbrucker (1514 bis 1573) und dem Baumeister Johann Jakob Herkommer (1652 bis 1717) erinnern.

Boos schuf unter anderem für den Park des Schloss Nymphenburg in München neun Statuen für den Nymphenburger Zyklus. Von 1788 bis 1798 lieferte er zwölf Marmorvasen mit mythologischen Szenen, die im Gartenparterre zwischen den Statuen aufgestellt wurden. Neben den umfangreichen Arbeiten für Nymphenburg stellten die 1781 vollendeten Figuren des Herkules in überlebensgroßen Holzgruppen den zweiten großen und ehrenvollen Auftrag des kurfürstlichen Hofes dar. Diese Gruppen ersetzten eine um 1630 von Kaspar Riedl geschaffene Folge in den Hofgarten-Arkaden der Münchner Residenz. Boos erhielt auch von der Kirche mehrere Aufträge.

Sein umfangreichstes und bedeutendstes sakrales Werk war die 1780 errichtete neue Kanzel in der Münchner Frauenkirche, von der heute nur mehr Einzelteile im Bayerischen Nationalmuseum erhalten sind. Auch die Klosterkirchen in Benediktbeuren und Ettal waren neben vielen anderen Wirkungsstätten des Roßhaupteners.

Vom ursprünglichen Geburtshaus in Bischofswang sind heute nur noch einige integrierte Holzbalken erhalten. Das Haus war aufgrund seines Zustandes dem Vorfall ausgeliefert. Die Familie Faber, die heutigen Besitzer, musste es von Grund auf erneuer.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen