Gesang
Gedenkkonzert: Franz R. Miller

2Bilder

Der Chorverband Bayerisch-Schwaben und die Arbeitsgemeinschaft Alpenländischer Chorverbände veranstalten am Samstag, 3. Mai, 20 Uhr, ein Gedenkkonzert zu Ehren Franz R. Millers in der Pfarrkirche St. Mang in Füssen. Das Konzert steht unter dem Titel 'Psalmenvertonung'.

Franz R. Miller (1926 bis 2012) hat die Entwicklung und Geschicke des Chorverbandes Bayerisch-Schwaben und des Deutschen Chorverbandes als Chorleiter, Kapellmeister, Komponist und Redakteur über einen langen Zeitraum mitgestaltet und mitgeprägt. Ausführende sind das Mendelssohn Vocalensemble und das Bläserensemble der Landesmusikschule Reutte unter der Gesamtleitung von Karl Zepnik.

'Für den Chorverband Bayerisch-Schwaben war Franz R. Miller ein wichtiger Impulsgeber. Er war eine Musikerpersönlichkeit, die gegenüber neuen musikalischen Tendenzen immer aufgeschlossen war, egal ob in seinem Schaffen als Komponist oder als Initiator neuer Aus- und Fortbildungssysteme und hat so für den Chorverband schon Ende der 1950er Jahre wichtige Weichen gestellt.', resümiert Dr. Paul Wengert, Präsident des Chorverband Bayerisch-Schwaben.

Das Programm des Konzerts umfasst einen spannenden Bogen von der Romantik bis zur Moderne: Bekannte Psalmenvertonungen von Felix Mendelssohn Bartholdy folgen Werke der Impressionisten Franz Philipp, Francis Poulenc und Heinrich Kaminski. Krönung des Abends ist die Aufführung der 'Hymni in honorem Sti. Benedicti' von Franz R. Miller. Die Benediktus-Hymnen zählen zu seinen herausragenden Werken. Miller komponierte den 4-sätzigen Hymnus 1980 anlässlich des Jubiläumsfestes zum Gedenken an den Ordensgründer Benedikt von Nursia. Das Werk wurde nun extra für diesen Anlass und auf Initiative des Chorverbands Bayerisch-Schwaben im Verlag Anton Böhm und Sohn, Augsburg vom handschriftlichen Original in einen Notensatz übertragen und ist damit nun auch für die Nachwelt zugänglich. Zur Einführung in die Texte der benediktischen Ordensregel wird Weihbischof Dr. Dr. Anton Losinger, Ehrenpräsident des Chorverband Bayerisch-Schwaben, sprechen.

Eintritt frei, Spenden kommen der 'Stiftung für Straßenkinder' in der Ukraine zugute.

Über Franz R. Miller: Der gebürtige Augsburger studierte in Munchen und Augsburg Komposition, Dirigieren und Pädagogik. Er war Schuler von Willi Leininger, Otto Jochum und Carl Orff, leitete von 1952 bis 1956 das Orff’sche Schulwerk Augsburg und arbeitete anschließend bis 1977 als Schulmusiker in Augsburg und als freiberuflicher Redakteur fur den Bayerischen Rundfunk in Munchen. Über 40 Jahre engagierte er sich fur das Chorwesen in Deutschland, in internationalen Chorvereinigungen wie z. B. der Arbeitsgemeinschaft Alpenländischer Chorverbände und in seiner Heimatregion Bayerisch-Schwaben. Er wirkte als Vorsitzender des Musikausschusses des Deutschen Sängerbundes (heute Deutscher Chorverband), als Chefredakteur der Zeitschrift 'Lied & Chor', als Bundeschorleiter des Chorverbandes Bayerisch-Schwaben, sowie als Dozent, Dirigent und Juror im In- und Ausland. Er war Träger des Bayerischen Verdienstordens, des Bundesverdienstkreuzes und anderer Auszeichnungen. Theo Waigel bezeichnete ihn anlässlich seines 80. Geburtstags, den er damals in Füssen feierte, als 'großen Schwaben, der uns alle reicher gemacht hat.'

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen