Gastronomie
Gasthöfe im Ostallgäu trotzen mit eigenen Konzepten dem bundesweiten Trend des Wirtshaussterbens

Alarmierende Meldungen aus Mecklenburg-Vorpommern oder Hessen weisen auf ein 'Gasthaussterben' hin. Auch in Bayern scheint die Lage nicht allzu rosig: 'In der Tat: 500 Konzessionen gehen pro Jahr verloren', bestätigt Geschäftsführer Frank-Ulrich John vom Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband. <%IMG id='1393025' title='Gasthaus Mooshütte Ausflügler beim Mittagessen'%>

Dennoch sei die Lage nicht hoffnungslos: 'Es gibt Musterbeispiele für gut gehende Gasthäuser. Man braucht ein klares Konzept und eine Preisakzeptanz', sagt John.

Die Bürger in Friesenried erlebten voriges Jahr ihren gastronomischen Tiefpunkt: Damals schloss die traditionsreiche 'Traube', womit die Kommune bis auf die 'Sonne' in Blöcktach, die aber nur sporadisch geöffnet ist, ohne Gasthaus war. Inzwischen hat sich die Lage ein wenig entspannt: Das 'Forsthaus' hat wieder Schankbetrieb und die Bürger initiierten mit der Gemeinde einen Dorfladen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen