Polizeimeldung
Gasgeruch: Feuerwehr evakuiert Häuser bei Füssen

Eine kleine Camping-Gaskartusche hat am Mittwochvormittag bei Füssen einen größeren Einsatz von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst ausgelöst. Die Bewohnerin eines Hauses in der Pfrontener Straße im Füssener Ortsteil Oberkirch alarmierte die Polizei, weil es in ihrem Hauseingang stark nach Gas roch.

Die Polizisten sorgten dafür, dass die Erdgasleitung verriegelt wurde und evakuierten das Wohnhaus sowie umliegende Gebäude. Insgesamt acht Personen mussten vorsorglich die Gebäude verlassen. Feuerwehrleute mit Atemschutzausrüstung und Gasmessgeräten durchsuchten das Haus. Sie stellten zunächst keine auffälligen Werte fest. Später entdeckten sie in einem Kellerraum, die Gaskartusche, aus der das Gas ausgetreten war. Verletzt wurde niemand. Die Ortsdurchfahrt von Weißensee war bis ungefähr 12.30 Uhr komplett gesperrt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen