Vernissage
Füssens Bürgermeister hält flammendes Plädoyer für die Kultur

Das Colloquium im ehemaligen Füssener Kloster St. Mang platzte förmlich aus allen Nähten, als die Kunsthistorikerin Ute Märkl mit einem Vortrag unter dem Titel 'Das Suchen nach neuen Zielen und neuen Wegen' die Sonderausstellung 'Percy Rings 1901-1994 - eine Retrospektive' im Museum der Stadt eröffnete.

Und so freute sich wohl nicht nur Bürgermeister Paul Iacob 'über so viele Interessierte'. Auch der Kulturamtsleiter Thomas Riedmiller machte einen gut gestimmten Eindruck, als er die vielen geladenen Vernissagegäste nach Märkls knapp einstündigen Ausführungen einen Stock tiefer in die sieben Räume der Exposition bat.

Bevor Märkl den gebannt lauschenden Besuchern sowohl 'den akademischen Werdegang als auch die möglichen Inspirationsquellen' des im lettischen Riga geborenen Künstlers näherbrachte, hielt Iacob ein flammendes Plädoyer für die Kultur, die in Füssen 'nicht infrage gestellt werden' sollte, denn: 'Eine Stadt braucht Kultur.'

Die Percy-Rings-Ausstellung kann noch bis 30. März freitags bis sonntags jeweils von 13 bis 16 Uhr im Museum der Stadt Füssen besichtigt werden.

Ausführliche Informationen über die Vernissage in Füssen finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 20.01.2014 (Seite 27).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen