Tradition
Füssener Trachtenvereine wollen Fiassar Gwand wiederbeleben

Die Geschichte könnte die Handlung eines Historien-Krimis sein: Es geht um drei zufällig entdeckte Bilder. Es geht um einen wieder aufgetauchten Sammlerschatz. Und es geht um Trennung und Wiedervereinigung.

In einem gemeinsamen Projekt wollen die beiden Füssener Trachtenvereine D’Neuschwanstoaner Stamm und Almrausch das 'Fiassar Gwand' wiederbeleben. Der Wunschgedanke dahinter: 'Etwas zu entwickeln, woran man Spaß hat, das aber einen historischen Bezug hat', sagt Richard Hartmann, Schriftführer der Neuschwanstoaner.

Denn seit über 100 Jahren tragen die Füssener eine Tracht, die oberbayerische Wurzeln hat: König Max II. stieß Mitte des 19. Jahrhunderts die Trachtenbewegung an und Gründungsmitglieder der Füssener Trachtler waren oberbayerische Arbeiter. Hartmann war schon lange auf der Suche nach historischen Füssener – und damit schwäbischen – Trachten.

Den ganzen Bericht zum "Fiassar Gwand" finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 15.03.2014 (Seite 37).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen