Medizin
Füssener Krankenhaus stellt neue 3D-Technik für Herzkatheterlabor vor

Statt zweidimensional und schwarz-weiß sehen die Ärzte des Herzkatheterlabors am Füssener Krankenhaus neuerdings dreidimensional und in Farbe.

Eine neue 3D-Technik erleichtert dort jetzt das Einsetzen eines sogenannten Okkludersystems, das laut Chefarzt Dr. Martin Hinterseer zuverlässig vor Schlaganfällen schützt und den Einsatz von blutverdünnenden Medikamenten überflüssig macht.

Wie das Sytems funktioniert lesen Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 23.04.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen