Angebot
Füssener Knirpse sind gefragt: Kinderfeuerwehr geplant

Eine Jugendfeuerwehr gibt es längst in Füssen – doch jetzt wollen die Floriansjünger auch Knirpse für ihre Aufgaben begeistern. Deshalb soll eine eigene Kinderfeuerwehr eingeführt werden. Ein erster Schnupperabend für Buben und Mädchen und deren Eltern ist bereits am nächsten Mittwoch (23. November) geplant.

Zielgruppe sind Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren. 'Natürlich stehen bei der ganzen Sache Spiel und Spaß im Vordergrund', erläutern Vize-Kommandant Michael Wagner und Feuerwehr-Kollege Stefan Stein. Hintergrund: 'Wenn sie das Alter für die Jugendfeuerwehr erreicht haben, sind viele Kinder längst in anderen Vereinen aktiv', so Wagner. Um hier mithalten zu können, will die Füssener Wehr als eine der ersten im Landkreis auch jenen die Tür öffnen, die bisher zu jung für den Trupp der Zwölf- bis 16-Jährigen waren.

Dass es dabei wild oder gar gefährlich zugeht, brauche niemand fürchten, betont Stein. Und auch besondere Fähigkeiten würden nicht erwartet. Als Betreuerin hat die Wehr eine erfahrene Kinderpflegerin gewonnen, die von Mitgliedern der Feuerwehr unterstützt werde. Die neue Gruppe ist auf 20 Kinder begrenzt, wobei etliche Plätze wohl aus eigenen Reihen gefüllt würden, so die Initiatoren. (raf)

Der Schnupperabend am Mittwoch, 23. November, beginnt um 17 Uhr in der Feuerwache (Kemptener Straße). Am darauffolgenden Mittwoch (30. September) soll die Gruppe bereits loslegen. Weitere Treffen sind dann immer mittwochs im Zwei-Wochen-Takt geplant.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen