Ostern
Füssener Kindergartenkinder testen Schokohasen

Umringt von ihren Kindergartenfreunden macht Amy ihren Mund weit auf, hält den Schokohasen mit beiden Händen fest und beißt ihm mit einem Knacken die Ohren ab. Und wie schmeckt er? 'Gut', sagt sie und beißt gleich noch einmal ab.

Aber schmeckt der lilafarbene jetzt besser als der mit der Glocke um den Hals oder der vom Konditor mit der weißen Karotte im Arm oder der mit Schokolinsen im Bauch oder vielleicht doch der mit den bunten Eiern vom Discounter? 'Alle schmecken gut', da sind sich die Kinder vom AWO-Kindergarten in Füssen einig.

Doch für die Jury gibt es feine Unterschiede. So hat der goldene Schokohase einen eindeutigen Vorteil, findet Sophia. 'Seine Glocke kann man als Armband anziehen', sagt sie und streift sich das rote Band über das schmale Handgelenk.

Was die Kindergartenkinder zu Verpackung und Geschmack der Schokohasen sagen und welcher dem echten Osterhasen am ähnlichsten sieht, lesen Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 04.04.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Katharina Müller aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019