Betrug
Füssener Frührentner (55) erhob Parkplatznutzungsgebühr für Wohnmobil-Besitzer

Dass er Anfang September 2013 auf einem Privatparkplatz in Füssen von fünf Wohnmobil-Besitzern zehn Euro 'Nutzungsgebühr' kassiert hat, hat ein 55-jähriger Frührentner in einem Betrugsverfahren vor dem Kaufbeurer Amtsgericht zugegeben. Offenbar fühlte er sich zu der Aktion berechtigt, weil ein Großteil der Parkfläche einem befreundeten Geschäftsmann gehörte, für den er im Vorjahr schon in ähnlicher Form tätig geworden war.

Da der Mann diesmal aber drei der fünf Betroffenen in einem anderweitig verpachteten Bereich des Parkplatzes abkassiert hatte, ging die Richterin jetzt in diesen Fällen von einer Täuschung und somit von einem Betrug aus. In den beiden anderen Fällen wurde der Mann freigesprochen.

Näheres zum Verfahren lesen Sie in der Allgäuer Zeitung (Füssen) vom 26.11.2014 (Seite 23).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020