Busfahren
Füssener Busfahrer helfen im Ruhrpott aus

  • Foto: Regionalverkehr Allgäu
  • hochgeladen von Heinz Sturm

Statt mit 'Tach' wurden Fahrgäste auf der Strecke zwischen Essen und Düsseldorf zuletzt vom Busfahrer mit einem freundlichen 'Grüß Gott' auf Allgäuerisch begrüßt. Denn sechs Fahrer und Fahrerinnen der Regionalverkehr Allgäu GmbH (RVA) waren eine Woche lang mit drei Gelenkbussen im Ruhrpott im Schienenersatzverkehr unterwegs.

Denn dort sind nach dem Unwetter vom Pfingstmontag noch immer viele Bahnstrecken unterbrochen. Da vor Ort nicht ausreichend Busse für den Schienenersatzverkehr vorhanden sind, wurde um Hilfe aus anderen Bundesländern gebeten. Beim RVA-Betrieb Füssen waren zahlreiche Fahrer sofort bereit, Hilfe zu leisten.

Mehr über die Busfahrer-Hilfe aus Füssen lesen Sie in der Allgäuer Zeitung vom 27.06.2014 (Seite 29).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen