Schlüsselzuweisungen
Füssen erhält erneut vergleichsweise viel Geld vom Freistaat

Seit Jahren hängt die Stadt Füssen am Tropf der Schlüsselzuweisungen: Für 2015 sattelt der Freistaat Bayern noch einmal über 220.000 Euro drauf - mit fast 3,4 Millionen Euro erhält Füssen erneut die mit Abstand höchste Zuweisung aller kreisangehörigen Kommunen im Ostallgäu.

Mit den Schlüsselzuweisungen beteiligt der Freistaat Kommunen und Landkreise an seinen Steuereinnahmen und gleicht damit die ungleiche Steuerkraft aus – kurz gesagt: Wem es schlecht geht, der erhält viel. Und daran wird sich nicht viel ändern in den kommenden Jahren: Die geringe Steuerkraft der Kommune macht die Finanzspritzen notwendig.

Profitieren von dem Plus von über 220.000 Euro bei den Schlüsselzuweisungen wird Füssen übrigens nicht. Denn die Umlage, die die Stadt an den Landkreis zu zahlen hat, steigt um über 335.000 Euro auf 6,14 Millionen an.

Den ganzen Bericht zu den Schlüsselzuweisungen mit Grafik finden Sie in der Allgäuer Zeitung (Füssen) vom 05.01.2015 (Seite 31).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen