Special Ostern ÜBERSICHT

Osternacht
Frohe Botschaft zur Auferstehung

Anders als in den Jahren zuvor, waren die Besucher in der katholischen Pfarrkirche St. Nikolaus in Pfronten-Berg beim Entzünden des Osterfeuers vor dem Gotteshaus in diesem Jahr nicht alleine. Evangelische Christen begleiteten zusammen mit ihrem Pfarrer Andreas Waßmer das Anzünden der Osterkerze, um danach in der evangelischen Kapelle am Friedhof den Osternachts-Gottesdienst zu feiern.

Hell erleuchtetes Gotteshaus

Morgens um 5.30 Uhr herrschte noch dunkle Nacht und der Himmel weinte einige Tränen. Viele Menschen hatten sich früh aufgemacht nach Pfronten-Berg, um das Wunder des Lichts, sinnbildlich im Wandel von der stockdunklen Kirche zum hell erleuchteten Gotteshaus, zu erleben. Der katholische Pfarrer Bernd Leumann und sein evangelischer Amtskollege fanden sich mit der großen Ministrantenschar vor der Pfarrkirche ein, um hier die Osterkerze zu entzünden, die wie das geweihte Feuer als Zeichen für Licht und Wärme gilt und Leben spendet. Nach dem feierlichen Einzug in die Kirche konnten sich die Gläubigen ihre eigenen Kerzen an der Osterkerze entzünden. Im Glanz der Lichter sang Pfarrer Bernd Leumann den Lobgesang auf die Osternacht.

Die drei Lesungen hatten das Buch Genesis «Gott sah alles an - es war sehr gut», das Buch Exodus «die Rettung der Juden vor den Ägyptern» und aus dem Buch Ezechiel «ich schenke euch ein neues Herz» zum Thema. «Wir leben nicht in einer heilen Welt», so Pfarrer Leumann, «auch heute haben wir viele Karfreitage, «schauen wir auf die Katastrophen und Kriege, welche die Welt erschüttern».

«Ostern ist das Fest der großen Wende - das Versprechen Gottes «alles wird gut» reicht weit in unsere Zukunft. Gott hat die Schöpfung zum ewigen Leben bestimmt und so «ist Ostern ein Anfang, bis die Schöpfung zu einem guten Ende gelangen wird», war die frohe Botschaft. Die österliche Freude der Menschen ist, dass sie hoffen und glauben dürfen, dass alles gut wird.

Nach der Segnung des Taufwassers, der Erneuerung des Taufversprechens und der Segnung der Osterkörbchen nach der Messfeier ging ein Großteil der Besucher zum gemeinsamen Osterfrühstück ins Pfarrheim.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen