Förderung
Freude in Füssen: Wieder in ein Städtebauförderprogramm aufgenommen

'Wir freuen uns ganz arg darüber.' So beschreibt Hauptsamtleiter Andreas Rist die Stimmung im Füssener Rathaus.

Auslöser für die kleine Euphoriewelle: Der Kommune ist es gelungen, wieder in einem Städtebauförderprogramm (Aktive Zentren) berücksichtigt zu werden. In diesem Jahr fließen erstmals 180.000 Euro.

Geld, das unter anderem für die Verkehrsplanung und die Ausarbeitung des integrierten Stadtentwicklungskonzeptes beantragt wurde. Nun hat man sozusagen eine Anschubfinanzierung für die Planungen zur Aufwertung des Bahnhofumfelds mit der Neuordnung der Verkehrsführung erhalten.

Was die Stadt Füssen mit den Fördermitteln umsetzen will, lesen Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 21.05.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen