Technischer Defekt
Forggenseeschiff prallt bei Rieden ans Ufer: Drei Verletzte

Für etwa 80 Fahrgäste der MS Füssen ist eine Rundfahrt über den Forggensee am Donnerstagvormittag mit einem Schrecken zu Ende gegangen. Beim Anlegen in Rieden am Forggensee prallte das Schiff aufgrund eines technischen Defekts mit circa acht Kilometern pro Stunde ans Ufer.

Dadurch stürzten mehrere Passagiere zu Boden – zwei Mitarbeiter und ein Fahrgast verletzten sich. 'Ich bin froh, dass nichts Schlimmeres passiert ist. Andernfalls wäre das eine Katastrophe gewesen', sagt Helmut Schauer auf Nachfrage unserer Zeitung.

Das Jubiläumsfest der städtischen Forggenseeschifffahrt am Wochenende ist somit nicht gefährdet.

Wie es zu dem Unfall kam, erfahren Sie in der Freitagsausgabe unserer Zeitung vom 23.06.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019