Initiative
Flutopfer sollen im Ostallgäu durchschnaufen

Es ist eine spontane Solidaritätsaktion, die immer größere Kreise zieht: Über 70 Privatvermieter, Pensionen und Hotels im südlichen Ostallgäu haben sich bereit erklärt, Hochwasseropfern aus Bayern und Ostdeutschland im Herbst eine Woche lang eine kostenlose Unterkunft zu bieten.

Vermieter Kurt Porsche aus Nesselwang musste dabei nicht lange überlegen: 'Wenn man mithelfen kann, dass andere nach so einem Ereignis wieder durchschnaufen können, dann macht man das doch gerne', findet er. 'Umgekehrt würden wir uns ja auch über Hilfe freuen.'

Mitgefühl und Solidarität mit den Flutopfern und den vielen ehrenamtlichen Helfern zeigen und den Schmerz über die erlittenen Schäden mindern - das ist das Ziel von Willy Zettl aus Rieden am Forggensee, bei dem die Fäden für die Hilfsaktion zusammenlaufen.

Die Kommunen wollen für diese Gäste die örtliche Kurtaxe erlassen. Zudem soll geprüft werden, in welcher Form sich die Gemeinden an der Gebühr für die KönigsCard (auch für nicht KC-Betriebe) beteiligen. Weiter übernimmt die KönigsCard GmbH ein Kostenkontingent der KC-Gebühr für 500 Übernachtungen.

Vermieter, die sich an der Aktion beteiligen wollen, können sich per E-Mail melden: willy.zettl@t-online.de

Den ganzen Bericht >>Flutopfer sollen im Ostallgäu durchschnaufen<< finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 20.06.2013 (Seite 31). Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen