Olympia
Florian Eigler aus Pfronten geht heute beim Skicross an den Start

Florian Eigler hatte es eilig gestern. Während nebenan im Extreme Park von Rosa Khutor die Snowboarder im Parallel-Riesenslalom um Medaillen kämpften und von 6.000 begeisterten Fans lautstark angefeuert wurden, wollte der 23-jährige Pfrontener jede Möglichkeit nutzen, um die Skicross-Strecke noch einmal herunterzubrettern.

'Einmal geht noch', hetzte er zum Lift, und bewies damit bei seiner ersten Olympia-Teilnahme Trainingsfleiß und Ehrgeiz vor seinem Debüt heute, Donnerstag, ab 8.45 Uhr deutscher Zeit.

Eigler ist einer von sechs deutschen Startern beim Skicross-Wettbewerb, jener Sportart, die vor vier Jahren in Vancouver eine so spektakuläre Premiere erlebte. Neben Eigler hat der zuständige Disziplintrainer Alex Böhme, 40, aus Westerhofen bei Ofterschwang noch Daniel Bohnacker (wird am Freitag 24, SC Gerhausen), Andreas Schauer (28, Lenggries) und Thomas Fischer (28, SC Ruhpolding) nominiert.

Eigler selbst war nach vier Trainingsläufen gestern äußerst zuversichtlich: 'Der Kurs ist zwar sehr anspruchsvoll, jetzt aber auch schön rund. Man kann jetzt Vollgas fahren.'

Den ganzen Bericht über Florian Eigler finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 20.02.2014 (Seite 20).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ