Renaturieren
Eschacher Moos in Hopfen am See soll wieder richtiges Moor werden

Das Projekt läuft laut Füssens Bürgermeister Paul Iacob seit etwa einem Jahr. In seiner jüngsten Sitzung wurde der Stadtrat auf den neusten Stand gebracht und er beschloss, die über das bayerische Klimaprogramm Klip 2020 laufenden Maßnahmen der Regierung von Schwaben und des Landratsamtes Ostallgäu weiter zu unterstützen. Nur zwei Stadträte sprachen sich dagegen aus.

Die Renaturierung des Eschacher Mooses soll ein Beitrag Füssens zum Klimaschutz sein und ein Zurück zur Natur auch mit Blick auf den Tourismus. Früher wurde in dem Moorgebiet zwischen der Hopfensee Ach und der Füssener Ach Torf als Brennmaterial gestochen.

'Das geht nur, wenn man das Wasser herausbekommt', sagt Klaus Schaumberg von der Regierung von Schwaben. Deshalb wurde das Moor über die Jahre immer mehr entwässert.

Mehr zum Eschacher Moos und wie das Gebiet renaturiert werden soll finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 26.09.2013 (Seite 29).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019