Special Wirtschaft im Allgäu SPECIAL

Ausbildung
Es geht um die Wurst: Viele Lehrstellen für Fleischer und Fleischereifachverkäufer im Ostallgäu unbesetzt

Das Aus kam nach 15 Jahren. Kürzlich hat eine Allgäuer Metzgerei ihre Füssener Filiale geschlossen. Als Grund gab das Unternehmen Personalmangel an. Ein Einzelfall oder das Problem eines traditionellen Handwerksberufs? Tatsache ist, dass es immer weniger Jugendliche gibt, die sich für eine Lehre zum Fleischer oder Fleischereifachverkäufer entscheiden.

Schon vor 20 Jahren war der Wandel in dieser Branche zu spüren. Damals wurde die Berufsschulausbildung für Fleischer in der gesamten Region nach Kempten verlegt, da es im Ostallgäu und in Kaufbeuren nicht mehr genügend Lehrlinge gab. Inzwischen bildet die Berufsschule Kaufbeuren nur noch sieben Fleischereifachverkäufer aus.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 30.10.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen