Abiturfeier
Erster G8-Jahrgang in Füssen verabschiedet

«Ein Jahr weniger Schule? Was macht man damit?», das wollte Schulleiter Wolfgang Fischer von den Abiturienten des ersten G8-Jahrgangs bei der Verabschiedung in Füssen wissen. Er empfahl: «Neugierig bleiben auf die Welt draußen - und geht gut um mit diesem geschenkten Jahr.»

<< Am stärksten erinnere ich mich an ein Schokoeis nach der Abiturfeier >>, brachte Festredner Konrad Lax, der zur Zeit bei der Deutschen Botschaft in Warschau arbeitet, es auf den Punkt. << Das Leben ist kein Ponyhof - oft genug aber doch. >> Das Fazit seiner launigen Rede, die zum Teil an den Festredner seines eigenen Abiturs anknüpfte, << lasst bloß die Freude nicht zu kurz kommen >>, oder << nutzt die Freiheit zum Nein. Ihr müsst nicht alles müssen >>, wurde lautstark beklatscht.

Landrat Johann Fleschhut bezeichnete die Schüler des G8 als << Pioniere, die einen Rumpelwagen erfolgreich auf den Weg gebracht haben >>.

Für Oberstufenkoordinator Michael Glöckner gab es für sein Engagement stehenden Beifall. Der << Zugbegleiter >>, wie er sich selbst nannte, << konnte die Schüler bei Laune halten, auch wenn sie vom G9-Zug plötzlich in den ICE G8 wechselten, die Fahrpläne noch nicht ausgereift waren und die Gleise immer wieder verlegt wurden. Aber wir hatten den Zielbahnhof immer vor Augen >>.

Von den 53 Schülern, die das Abitur bestanden (Gesamtschnitt: 2,18), haben 17 eine Eins vor dem Komma, << das heißt, jeder Dritte ist besser als 2,0 >>, freute sich Fischer. Den dritten Platz mit einem Notendurchschnitt von 1,4 teilen sich Eva Weidinger, Mathias Gröger und Sophia Hofer. Zweite wurde Isabell Umkehrer mit 1,3 und Julius Ranke schaffte es auf Platz eins mit der Traumnote 1,2.

Die Abiturienten Isabell Umkehrer und Yannik Riegger bedankten sich bei ihren Lehrern für deren verständnisvolle Begleitung. Sie übten aber auch Kritik am Direktor, dass sie am Wintergerst-Turnier nicht mehr teilnehmen durften: << Das hat uns Schüler aber nur noch mehr zusammengeschweißt. >>

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen