Ferienwohnugen
Ehemaliges Hallenbad-Areal in Füssen soll jetzt reines Wohngebiet werden

Symbolbild.

Die Umwandlung von dauerhaft genutztem Wohnraum in Ferienwohnungen ist derzeit häufiges Thema in den Füssener Bauausschuss-Sitzungen. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet, häufen sich die Anträge seit der Ankündigung seitens der Kommunalpolitik, in Zukunft schärfer gegen Ferienwohnungen vorgehen zu wollen. Darunter seien aber oft Ferienwohnungen, die bereits seit Jahren oder sogar Jahrzehnten betrieben würden – ohne baurechtliche Genehmigung. Und das Bauamt wisse in vielen Fällen nicht, ob es sich dabei um Altfälle oder neu beantragte Ferienwohnungen handle, heißt es weiter in der AZ

In der Bauausschuss-Sitzung stellte Bürgermeister Paul Iacob (SPD) noch einmal klar, dass die Stadt Ferienwohnungen in reinen Wohngebieten unterbinden will. In anderen Bereichen müsse man sie baurechtlich hinnehmen. Oder man schaffe reine Wohngebiete, wie es nun für das ehemalige Hallenbad-Areal vorgesehen ist. Bisher ist es als allgemeines Wohngebiet ausgewiesen und damit Ferienwohnungen in dem Gebiet "ausnahmsweise zulässig", so die AZ. Der Bauausschuss stimmte letztlich dafür, den Bebauungsplan entsprechend zu ändern, um eine Handhabe gegen Ferienwohnungen zu haben.

Was ein Betroffener dazu sagt erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 08.02.2020.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen