Stadtrat
Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Füssener Bürgermeister ist vom Tisch

Keinen Erfolg hatte die Dienstaufsichtsbeschwerde, die Harald Vauk von der Gruppe 'Aktive Bürger' gegen den Füssener Bürgermeister Paul Iacob angestrengt hatte. Laut Landratsamt Ostallgäu als Rechtsaufsichtsbehörde war es korrekt, dass Grundstücksgeschäfte rund um den Bahnhof vom Stadtrat unter Ausschluss der Öffentlichkeit behandelt wurden.

Anders sieht es aber bei einer nichtöffentlichen Sitzung vom 1. Oktober vergangenen Jahres aus, bei dem es um das Verkehrskonzept für den Bebauungsplan Otto-/Bahnhofstraße gegangen war: Hier gab es aus Sicht der Kreisbehörde keinen Grund für den Ausschluss der Bürger, ein Beschluss müsse in der kommenden Ratssitzung öffentlich behandelt werden.

Während Bürgermeister Iacob seine Vorgehensweise im Großen und Ganzen bestätigt sieht, kündigt Vauk an, nicht klein beigeben zu wollen: 'Ich gehe da weiter. Das ist für mich noch nicht das Ende.'

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 16.01.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019