Spektakel
Die Ritter kommen: Historische Festumzüge versetzen Füssen in die Zeit der Renaissance

Auf Tuchfühlung mit den Vögeln einer Falknerei, die auch in diesem Jahr vor Ort sein wird. Mit mehreren Flugshows wird hier an die höfische Falkenjagd erinnert.
  • Auf Tuchfühlung mit den Vögeln einer Falknerei, die auch in diesem Jahr vor Ort sein wird. Mit mehreren Flugshows wird hier an die höfische Falkenjagd erinnert.
  • Foto: Winfried Gößler
  • hochgeladen von Louisa Hamelbeck

Bereits seit Wochen und Monaten laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, um pünktlich zum 23. Juni fertig zu sein: Dann wird die Füssener Altstadt wieder für zwei Tage in die Zeit der Renaissance zurückversetzt.

Am kommenden Wochenende finden dort die historischen Festumzüge statt, mit denen jährlich an die Zeit erinnert wird, als der Habsburger Kaiser Maximilian I. um das Jahr 1500 rund 40 Mal zu Gast in der Lechstadt war. Während seiner Reisen zwischen Wien und Norddeutschland, machte er regelmäßig Halt in Füssen. Für Manfred Wagner vom „Kaiserverein zu Füssen“ ist es eine Verpflichtung, diese Zeit hochzuhalten, wie er sagt: „Das Fest dient zum Erhalt der Historie des mittelalterlich geprägten Füssens.“

Rund 500 als Ritter, Landsknechte, Marketenderinnen, Edelfräulein, Handelsleute und Bettler gewandete Darsteller ziehen dann durch die Altstadtgassen und sorgen dort für ein farbenprächtiges Spektakel.

Warum Wagner dem historischen Wochenende auch kritisch gegenübersteht und was außer den Festumzügen bei „Füssen in der Renaissance“ geboten ist, erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 20.06.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Christoph Kölle aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019