Geschichte
Die Mittelschule feiert Jubiläum - tatsächlich ist Pfrontens Schulgeschichte um Jahrhunderte älter

Vor 40 Jahren zogen 473 Schüler in das neu errichtete Gebäude der Hauptschule – die heutige Mittelschule – in Pfronten ein. Durchschnittlich gingen damals 33 Kinder in eine Klasse, Zahlen die heute kaum mehr vorstellbar sind. Und noch viel mehr hat sich seither geändert, zumal die Schulgeschichte in Pfronten begann schon viel früher.

In einer alten Chronik ist nachzulesen, dass Max Keller von 1565 bis 1592 Schulmeister und Geschichtsschreiber in Pfronten war. Als Schulhaus und Lehrerwohnung diente das alte Kaplanhaus in Heitlern. Damals schon zahlte die Gemeinde den Mietzins für die Schulräume und 'Zehrgeld' für die Bestellung eines neuen Schulmeisters.

Änderungen brachten auch die Einführung der Schulpflicht Anfang des 19. Jahrhunderts und die steigenden Bevölkerungszahlen mit sich.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 08.06.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen