Mundart
Dialektforscher in Füssen für das Fernsehen auf Spurensuche

Die Kamera ist auf die Gasse in der Füssener Innenstadt gerichtet, die Einstellung passt. 'Jetzt, bitte!', ruft Kameramann Detlef Krüger. Auf dieses Zeichen schlendert Manfred Renn los.

Nach einigen Schritten sieht der in Füssen lebende Dialektforscher auf. Sein Blick fällt auf das Schild einer Wirtschaft. Er schüttelt den Kopf. Diese Szene wiederholte sich gestern an mehreren Stellen in Füssen.

Der Grund für die Aufnahmen: Das Bayerische Fernsehen drehte mit Renn einen Beitrag für die Abendschau, der morgen, Mittwoch, 2. Februar ab 17.30 Uhr gezeigt wird. Der Grund für das Kopfschütteln des Mundartexperten: Immer wieder entdeckt er Zeichen, dass der oberbayerische den Allgäuer Dialekt überlagert.

Welche Beobachtungen Mundartforscher Renn bei seinem Rundgang durch Füssen machte, lesen Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 04.02.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019