Kultur
Der Ring des Nibelungen in Füssen: Allgäuer erzählen von ihrer Leidenschaft

11Bilder

Richard Wagners 'Der Ring des Nibelungen' feierte am Samstag im Füssener Festspielhaus Premiere. Unter den Gästen waren auch viele Allgäuer Wagner-Fans. <%IMG id='1403240'%>

Darunter Christian Maurus aus Fischen: Der 51-Jährige sah zum ersten Mal Wagners Ring auf der Bühne und zeigte sich fasziniert von dem Spektakel, für das die bulgarische Nationaloper aus Sofia mit ihrem Intendanten und Regisseur Plamen Kartaloff sorgte.

<%DIA text='"Walküre" im Festspielhaus Füssen' id='33663'%>

'Musikalisch sehr schön', urteilte Maurus am Ende der zweieinhalbstündigen Inszenierung 'Das Orchester hat toll gespielt', lobte Dr. Thomas Gayda aus Mittelberg (Kleinwalsertal). Enttäuscht zeigte sich der Musikhistoriker aber von der Akustik im Festspielhaus: 'Der Klang war zu leise.'

Wagners 'Ring' wird (nach der 'Walküre' am Sonntag) am Dienstag, 15. September, und Donnerstag, 17. September' im Festspielhaus in Füssen fortgesetzt (Beginn jeweils um 17 Uhr). An der Inszenierung der bulgarischen Staatsoper wirken 230 Musiker, Sänger, Tänzer und Technikern mit. Das 77-köpfige Orchester dirigiert Erich Wächter.

<%DIA text='"Rheingold" im Festspielhaus Füssen' id='33664'%>

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019