Vortrag
Das Konzentrationslager (KZ) Flossenbürg – schicksalhafter Ort dreier Füssener Bürger

Jörg Skriebeleit, der Leiter der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg, erinnerte in einem Vortrag der Reihe 'Spuren der Füssener Geschichte' an drei Bürger aus Füssen, die alle zeitweise im dortigen Konzentrationslager an der tschechischen Grenze waren.

Museumsleiter Anton Englert hatte den Vortrag ganz bewusst an einem schicksalsträchtigen Tag in der deutschen Geschichte angesetzt: An diesem Tag wurde 1918 die Republik ausgerufen, fand 1923 der Marsch auf die Feldherrenhalle in München statt, folgte 1938 die Reichskristallnacht und fiel 1989 die Mauer zur DDR.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 16.11.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen