Wettbewerb
Buntes Programm beim Käsecup am Sonntag in Pfronten

Bereits 210 Interessierte aus dem Allgäu und der ganzen Republik haben sich als Tester für den 2. Allgäuer Käsecup am kommenden Sonntag, 11. September, in Pfronten beworben.

Damit sind alle Plätze vergeben - denn anfangs waren die Veranstalter von maximal 200 Verbrauchern ausgegangen, die den besten Käse bestimmen sollen. Die Teilnahme ist für die Tester kostenlos, die Verkostung dauert insgesamt eine Stunde. Beim bunten Programm rund um den Wettbewerb kommen am Tag nach dem großen Pfrontener Viehscheid aber auch alle auf ihre Kosten, die einfach dabei sein wollen.

Extra Urlaub genommen

Beim 2. Allgäuer Käsecup im Rahmen der << Pfrontener Viehscheid-Däg >> stellen sich 25 Sennereien, Molkereien, Alpen- und Hofkäsereien mit 40 Käsesorten dem Urteil der Verbraucher. Die Laientester haben die Aufgabe, den Käse unter anderem nach Aussehen, Geruch und Geschmack zu bewerten.

Vor der Verkostung wird ihnen genau erklärt, worauf sie achten müssen, informiert der Veranstalter, das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Kempten. Laut Gerhard Hock haben Verbraucher durch den Käsecup die Gelegenheit, eine professionelle Prüfung selbst zu erleben.

Manche der Bewerber dürften allerdings schon genau wissen, wie der Test abläuft: Sie waren bereits im vergangenen Jahr Mitglied der Jury und so begeistert, dass sie sich heuer gleich noch einmal angemeldet haben. Und so mancher Käsefan hat sogar extra seinen Urlaub in die Zeit des Käsecups gelegt, um an diesem Ereignis teilzunehmen - am liebsten hinter den Kulissen.

Bewerbungen bis aus Hamburg

Die Begründungen der Bewerber, die bis aus Hamburg kommen, warum sie in den Kreis der Laientester aufgenommen werden sollten, sind vielseitig. << Als leidenschaftliche Käse-Genießerin bin ich genau die Richtige für diesen Käsecup >>, heißt es da zum Beispiel. Oder: << Ich bin mit einem feinen Gaumen ausgestattet und habe viel Freude am Kochen und Genießen. >>

Weitere Bestandteile der Veranstaltung am Sonntag sind: ein Allgäuer Bauern-, Käse- und Handwerkermarkt mit Erzeugern und Waren aus der Region, ein moderiertes Festzeltprogramm mit ganztägiger musikalischer Unterhaltung sowie ein außergewöhnliches Kinderprogramm der sechs Pfrontener Kindertagesstätten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen