Integration
Bundeswehr und Asylbewerber sind Thema beim Füssener Neujahrsempfang

Die Soldaten der Allgäu-Kaserne fühlen sich in Füssen mehr als nur gut aufgehoben: 'Wir fühlen uns wirklich zu Hause', betonte Oberstleutnant Stephan Treuner, der stellvertretende Kommandant des Gebirgsaufklärungsbataillons 230, beim gemeinsamen Neujahrsempfang der Bundeswehr und der Stadt.

Eine Heimat will Füssen auch den Asylbewerbern sein: Landrat Johann Fleschhut bedankte sich bei allen Ostallgäuern, die sich ehrenamtlich um die Flüchtlinge kümmern. Er bat darum, 'weiter diese offene Herzen zu haben'. Denn der Zustrom halte an, der Landkreis werde weitere Asylbewerber aufnehmen müssen.

Welche Themen außerdem beim Neujahrsempfang in Füssen behandelt wurden, lesen Sie in der Allgäuer Zeitung vom 18.01.2014 (Seite 35).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019