Angebot
Bürgersprechstunde im Füssener Stadtrat soll regelmäßig stattfinden

Die Pflege von Kneippanlagen, verbotswidriger Verkehr in der Fußgängerzone und die städtischen Kosten für den Bahnhof – drei der Themen, die bei der Bürgersprechstunde im Füssener Stadtrat angesprochen wurden.

Und eine Wortmeldung dreht sich um diese Fragerunde als solche: Denn Christine Fröhlich wünschte sich, dass der vorgesehene Turnus von einer Sprechstunde im Vierteljahr auch tatsächlich eingehalten wird. Eigentlich sollte eine solche alle drei Monate im Stadtrat stattfinden. Doch vor der Runde im Februar fand sie zuletzt im September statt.

Könne man es nicht fix machen, dass dieses Angebot für Bürger wirklich vier Mal im Jahr stattfindet, wollte Fröhlich wissen. 'Wir bemühen uns', antwortete Bürgermeister Paul Iacob. Allerdings gebe es auch Sitzungen, die mit so vielen Punkten bestückt seien, dass sie bis 21 oder 21.30 Uhr dauern würden. 'Dann wird’s schwierig', auch noch eine Bürgersprechstunde anzubieten, die auf 30 Minuten im Anschluss an die öffentliche Sitzung fixiert ist.

Warum es einen kleinen Disput um die Kneipp-Insel im Hopfensee gab und warum Bürgermeister Iacob hofft, nicht auf dem Galgenbichl aufgehängt zu werden, lesen Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 29.02.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen