Tradition
Böllerschützen dürfen bei kirchlichen Festen in Füssen nicht mehr Salut schießen

In Füssen sollen bei kirchlichen Festen künftig keine Böllerschüsse mehr zu hören sein. 'Viele haben sich immer wieder über die Lautstärke beschwert und manche kamen wegen der Böllerschüsse nicht mehr zu den Gottesdiensten', sagte Pfarrer Frank Deuring.

Die Füssener Böllerschützen fühlen sich allerdings vor den Kopf gestoßen, sagte Vorsitzender Klaus Bernhard bei einer Sondersitzung des Vereins. Auf diese Weise gehe eine lange Tradition verloren.

Warum die Böllerschützen auch nicht mehr bei der Fronleichnamsprozession mitlaufen, lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 17.05.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020