Repräsentantin
Bleibt die Pfrontener Bergwiesenkönigin im Amt?

Eigentlich steht es fest: Beim Dorf- und Bergwiesenfest am 23. und 24. Juli übergibt die amtierende Pfrontener Bergwiesenkönigin Sinja I. ihre Krone an ihre Nachfolgerin. Oder doch nicht?

Die junge Regentin war im Tourismusausschuss des Gemeinderats nicht die einzige, die sich angesichts des nahenden Endes ihrer Amtszeit leicht betrübt zeigte. 'Ich wäre für eine Verlängerung' erklärte Christoph Schmölz (Freie Wähler), der angesichts Sinjas und ihrer Amtsführung regelrecht ins Schwärmen geriet.

In einer ungewohnten Koalition fand er dabei Unterstützung bei Toni Freudig (Unserpfronten), der meinte: 'Warum nicht die Amtszeit verlängern?' Allerdings goss Bürgermeisterin Michaela Waldmann Wasser in den Wein, ist die Amtszeit der königlichen Repräsentantin Pfrontens doch mit zwei Jahren festgeschrieben.

Bis 15. April läuft zudem noch die Frist, in der Pfrontener Prinzessinnen ihr Heusträußchen in den Ring werfen können.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 10.03.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen