Sondersitzung
Bezahlbaren Wohnraum für Familien in Füssen schaffen

Bezahlbaren Wohnraum in Füssen vor allem für junge Familien schaffen: Dieses Ziel verfolgen die Freien Wähler (FW) mit einem Antrag, der erneut in einer Sondersitzung des Stadtrates behandelt wird. Am Dienstag, 19. Juni, greifen die Kommunalpolitiker ab 15 Uhr das Thema wieder auf, das die FW um einen Punkt ergänzt haben: Für Füssen soll nun auch ein Mietspiegel erstellt werden.

Wie berichtet, haben die FW mit ihrer Forderung vor allem Familien mit niedrigem oder mittlerem Einkommen im Blick. Für sie müsse man 'ein qualitativ und quantitativ ausreichendes Wohnungsangebot' schaffen.

Bei der Ausweisung neuer Wohngebiete sollte ein Teil der Fläche für den Bedarf einkommensschwächerer Familien gesichert werden. In anderen Kommunen sei dies gang und gäbe, nun müsse auch ein 'Füssener Modell' entwickelt werden, so Michael Wollnitza.

Bereits im April hatte der Stadtrat über das Anliegen debattiert, aber keine abschließende Entscheidung getroffen. Denn harte Fakten fehlten. Wie teuer sind Mietwohnungen, wie hoch ist der Bedarf – die Kommunalpolitiker stocherten im Nebel.

Nach einer langen Aussprache einigten sie sich darauf, das Thema bei einer Klausurtagung intensiv zu beraten – die nun am kommenden Dienstag stattfindet. Dann wird die Verwaltung auch Modelle anderer Städte präsentieren, die Familien bei der Schaffung von Wohneigentum unterstützen.

Den FW geht es aber auch um den Mietwohnungsbau für Familien. Sie fordern nun zusätzlich, dass für Füssen ein Mietspiegel erstellt wird.

Denn sollte ihr Antrag vom Stadtrat befürwortet werden, 'muss Klarheit über die jeweiligen Mieten in Füssen (und selbstverständlich in Hopfen am See und Weißensee) bestehen, um ein verlässliches Maß für die Mieten festsetzen zu können', erklärt Wollnitza.

'Eine Superidee'

Bei ihren Mitgliedern und Anhängern kommt die Forderung nach bezahlbarem Wohnraum für Familien gut an: 'Das ist eine Superidee, da müssen wir dranbleiben', hieß es vor kurzem bei einer Gesprächsrunde mit Bürgern.

Zumal sich schon die Mittelschicht kaum mehr Wohnungen in Füssen leisten könne. 'Das ist ein äußerst sozialer Antrag, für den wir kämpfen werden', sicherte Dritter Bürgermeister Andreas Ullrich in der Runde zu.

Die Sondersitzung beginnt am Dienstag, 19. Juni, um 15 Uhr im Rathaus. Weitere Themen sind ein Konzept für die Parkraum-Bewirtschaftung sowie der Stand bei den Brandschutzmaßnahmen an den Schulen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen