Unfall
Betonmischer verunglückt im Achtal bei Pfronten

Ein Betontransporter ist am heutigen Samstag im Achtal bei Pfronten verunglückt. Laut Polizei war das Fahrzeug eines Unternehmens aus dem Bezirk Reutte (Tirol) unbeladen vom Tannheimer Tal kommend in Richtung Pfronten unterwegs, als es aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam.

Beim Gegenlenken bracht der Lkw aus, drehte sich um die eigene Achse und kippte durch die Leitplanke in den Hang links der Straße. Der 30-jährige Fahrer wurde verletzt, konnte sich aber noch selbst aus dem umgekippten Fahrzeug steigen. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in die Klinik Reutte.

Wegen des Unfalls und der Aufräumarbeiten blieb die Verbindungsstraße von Pfronten ins Tannheimer Tal für mehrere Stunden gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Pfronten-Dorf regelte den Verkehr. Mit dem Ölbindeanhänger war auch die Feuerwehr Pfronten-Berg vor Ort. Dem ersten Anschein nach war aber kein Diesel ausgelaufen. Die Verkehrspolizei Kempten übernahm die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ