Wandern
Bergwacht Füssen: Wanderer sind top ausgerüstet, aber unerfahren

In den Bergen wimmelt es momentan geradezu von Urlaubern - für die ehrenamtlichen Bergretter ist damit die Hauptsaison angebrochen: 'Wir hatten im Allgäu mindestens 15 Einsätze', beschreibt Thomas Hafenmair von der Bergwacht Füssen allein die Alarmirungen eines Tages.

Die Wanderer seien meist top ausgerüstet, aber unerfahren. Auch am Tegelberg mussten die Retter zweimal ran. So wurde eine Wandererin mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert: Die 72-Jährige war auf dem halben Weg von der Rohrkopfhütte zur Bergstation des Tegelbergs umgeknickt - und hatte sich eine offene Sprunggelenksfraktur zugezogen.

Die meisten Einsätze ereignen sich laut Hafenmair momentan in den Nachmittagsstunden. Seine Vermutung: Dann lassen Konzentration und Kondition gerade bei jenen Wanderern nach, die eher selten in den Bergen sind.

Mehr über die Einsätze der Bergwacht und was die Gründe für die meisten Einsätze sind finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 20.07.2013 (Seite 39).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen