35-Jähriger erleidet Schlaganfall
Fünf Vorfälle in zwei Tagen: Bergwacht Füssen mehrfach im Einsatz

Am vergangenen Wochenende rückte die Bergwacht Füssen insgesamt zu fünf Einsätzen aus. (Rettungshubschrauber-Symbolbild)
  • Am vergangenen Wochenende rückte die Bergwacht Füssen insgesamt zu fünf Einsätzen aus. (Rettungshubschrauber-Symbolbild)
  • Foto: LeFox auf Pixabay
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Am vergangenen Wochenende ist die Bergwacht Füssen insgesamt zu fünf Einsätzen ausgerückt. Zur Unterstützung waren auch drei Bergretter von der Bergwacht Kaufbeuren im Einsatz.  

Einsatz am Tegelberg-Klettersteig

Der erste Einsatz hat sich laut der Bergwacht am Samstagmittag ereignet. Eine 21-jährige rutschte im Tegelberg-Klettersteig ab und verletzte sich dabei am Fuß. Die Rettung erfolgte mit dem Team des Rettungshubschraubers "RK2" aus Reutte. Zwei Retter wurden am Klettersteig mit der Seilwinde abgesetzt. Die 21-jährige Frau wurde zur Versorgung ins Krankenhaus Füssen geflogen. Ein Bergretter hat den Freund der Verletzten weiter durch den Klettersteig und zur Bergstation begleitet.

Klettersteig am Tegelberg: Worin die Schwierigkeit besteht

35-Jähriger erleidet Schlaganfall

Der "RK2" musste am Samstagnachmittag erneut ausrücken. Ein 35-Jähriger hatte am Tegelberg einen Schlaganfall erlitten. Er wurde ebenfalls mit dem "RK2" ins Krankenhaus nach Kaufbeuren geflogen. 

E-Bike-Fahrer stürzt in unwegsamem Gelände ab

Am Abend ist die Bergwacht dann zu einem E-Bike-Fahrer ausgerückt, der in unwegsamem Gelände im Bereich Straußberg/Ahornspitze abgestürzt war. Der E-Biker hatte selbstständig Hilfe gerufen. Nach der Erstversorgung des erschöpften, leicht verletzten Radlers durch einen Bergretter und den Notarzt des Rettungshubschraubers "Christoph 17" wurde der Patient in das Krankenhaus Füssen geflogen. Ein weiteres Team der Bergwacht Füssen kümmerte sich unterdessen um den Abtransport des geliehenen und schwer beschädigten E-Bikes.

Mountainbiker stürzt auf dem Schützensteig ab

Am Sonntagmittag ist ein 30-jähriger Mountainbiker gestürzt, der in einer Gruppe auf dem Schützensteig in Richtung Österreich fuhr. Der 30-Jährige stürzte nach Angaben der Polizei etwa zehn Meter die Serpentinen hinab. Wegen des ernsten Gesundheitszustandes des 30-Jährigen forderte die Bergwacht einen Rettungshubschrauber an. Der "RK2" hat in Füssen einen Bergretter aufgenommen und zusammen mit einem Notarzt an die Einsatzstelle gebracht. Der 30-Jährige kam anschließend nach Füssen ins Krankenhaus. 

Der fünfte Einsatz: Ein allergischer Schock

Parallel zum Einsatz am Schützensteig versorgte eine zweite Mannschaft der Bergwacht Füssen zusammen mit einem Notarzt einen Allergiker am Alatsee. Durch einen Bienenstich war der Mann in einen kritischen Gesundheitszustand geraten.

11 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen