Unterschriftenaktion
Baumfreunde Füssen sind empört über Fällarbeiten an der Kirche St. Walburga in Weißensee

Mehrere Bäume sind im Umfeld der Kirche St. Walburga in Weißensee gefällt worden.
  • Mehrere Bäume sind im Umfeld der Kirche St. Walburga in Weißensee gefällt worden.
  • Foto: Dr. Jürgen Schmidt
  • hochgeladen von Tim Heide

Sie hatten noch gehofft, mit einer Unterschriftenaktion die geplanten Fällarbeiten zu verhindern (die Allgäuer Zeitung berichtete) – doch dieser Versuch der Füssener Baumfreunde scheiterte: Mehrere Bäume sind inzwischen im Umfeld der Kirche St. Walburga in Weißensee gefällt worden.

Hintergrund ist der bereits seit Jahren gehegte Plan der örtlichen Pfarrei sowie der Diözese Augsburg, das Areal neu zu gestalten und aufzuwerten. Nun sind die Baumfreunde empört.

Was die Füssener Gruppe im Detail zu den Fällarbeiten sagt sowie eine Stellungnahme von Stadtpfarrer Frank Deuring lesen Sie in der morgigen Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 2.3.18

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Dominik Riedle aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019