Bauanfrage
Bauausschuss Füssen: Bestatter darf unter Auflagen bauen

Mit einer kleinen Auflage hat der Bauausschuss Füssen der Voranfrage für den Neubau eines Bestattungsunternehmens in der Leinenweberstraße zugestimmt. Grundsätzlich sei der Bau 'in dem Bereich nicht gänzlich ausgeschlossen', so Bauamtsleiter Armin Angeringer. Aufgrund der Nähe zum bewaldeten Hang gebe es auf dem südlichen Teil des Grundstücks allerdings einen Schutzbereich, für den eine Bebauung nicht vorgesehen sei.

'Wir haben aber den Bebauungsplan nie richtig zum Abschluss gebracht', informierte Angeringer das Gremium. Milde stimmte jedoch der Umstand, dass im südlichen Bereich vor allem überdachte Stellplätze stehen sollen und nur der südöstliche Zipfel des geplanten Gebäudes in den Waldabstandsbereich ragt.

Auf Angeringers Vorschlag stimmten die Räte der Bauvoranfrage zu, sofern der der Antragsteller einen statischen Nachweis liefere, dass ein umstürzender Baum das Gebäude nicht zum Einsturz bringe könnte und dadurch Menschen zu Schaden kommen könnten. Das Gremium beantragte zudem einen Haftungsausschluss.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen