Freizeit
AZ-Ferienprogramm in Lechbruck: Spaß auf dem Floß trotz Regendusche

Erst war es eine lustige und interessante Fahrt, dann wurde es ziemlich nass. Aber nicht, weil eines der rund 30 Kinder bei der Floßfahrt des AZ-Ferienprogramms über Bord ging, sondern weil am Oberen Lechsee in Lechbruck ein plötzlicher und heftiger Regenschauer vom Himmel stürzte, bevor das Floß den Hafen erreichte. <%IMG id='1132311' title='Ferienprogramm'%>

Den meisten jungen Passagieren machte das aber nur wenig aus, viele davon blieben auch hinterher noch da, um sich bei der anschließenden Bastelstunde ein eigenes Floß im Kleinformat zu bauen. Der neunjährige Paul aus Füssen war schon zum zweiten Mal bei der Floßfahrt dabei und fand es auch diesmal wieder 'cool'. Paul hatte sogar seinen Hund zur Fahrt mitgenommen. Dieser sei beim Regen auch ganz nass geworden.

'Dem Hund hat es aber nix ausgemacht', sagte Paul. Nur ein kurzes 'Daumen hoch' gab es von Pius (9) und Justin (8) aus Trauchgau und Halblech zu der Frage, ob ihnen die Fahrt gefallen hat. Und das sollte heißen: Alles Gut! Pius erinnerte sich an einen Urlaub mit den Eltern, wo er auch mit einem Boot gefahren sei, bestätigte aber, dass 'es hier viel besser' sei.

Beim Basteln erfuhren die Kinder von Petra Scheibenbogen dann noch einiges über die Flößerei von früher und was alles mit einem Floß transportiert wurde. Unter anderem auch Frösche und Schnecken, die man früher oft gegessen habe. 'Ich weiß nicht, was daran gut sein soll?' wunderte sich Magnus (9) aus Füssen darüber nur.

Trotz des Regengusses hatten die Kinder viel Freude an der Fahrt und vielen gefiel die schöne Aussicht, die man vom See aus auf das Ufer hat. Alle sind wieder wohlbehalten im Hafen angekommen und machten das Beste aus dem teils verregneten Vormittag.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ